Australien - Das Land am anderen Ende der Welt

Von Surfers Paradise nach Cairns mit einem Abstecher nach Sydney.

Wir beginnen unsere Australienreise über Singapur kommend in Surfers Paradise, einem Ortsteil an der Gold Coast im Bundesstaat Queensland unweit des Flughafens von Brisbane entfernt. Surfers Paradise macht seinem Namen alle Ehre. Aber nicht nur Surfer kommen hier auf ihre Kosten. Surfers Paradise ist ein ansprechender Ortsteil mit einem wunderschönen Strand, viel Sonne, aufgeschlossenen Menschen und attraktiven Freizeitmöglichkeiten. 

Unsere nächste Station ist Hervey Bay. Dieses erreichen wir entlang der Sunshine Coast über Brisbane und Noosa. Der Abstecher nach Noosa lohnt sich unbedingt und zwar nicht nur wegen der weißen Sandstrände. Auch der Noosa National Park ist ein Besuch wert. Interessant und bekannt ist Hervey Bay als Ausgangspunkt für Ausflüge nach Fraser Island. Diese Insel kann auch mit dem eigenen Fahrzeug erkundet werden. Allerdings ist beim Mietwagenverleih darauf zu achten, dass mit dem Fahrzeug auf unbefestigen Straßen bzw. Wegen gefahren werden darf. Davon kann in Australien, im Gegensatz zu Neuseeland, nicht selbstverständlich ausgegangen werden.

Unsere Fahrt geht anschließend weiter nach Yeppoon. Sehenswert sind hier insbesondere der Capricorn-Coast-Nationalpark und die etwa 45 Minuten entfernt liegenden Capricorn Caves. Zudem lohnt sich eine Bootsfahrt zum Keppel-Bay-Islands-Nationalpark.

Auf die nächste Station sind wir schon sehr gespannt. In Airlie Beach übernachten wir direkt am Regenwald. Die Unterkunft hält was sie verspricht. Die Aussicht ist gigantisch und sowohl die Wandermöglichkeiten, als auch die Bootsausflüge zu den Whitsunday Islands, machen den Aufenthalt in Airlie Beach zu einem Erlebnis. Weiter geht es danach auf dem Bruce Highway - unserem ständigen Begleiter - nach Townsville und zum Magnetic Island, die zum Stadtgebiet von Townsville gehört. Auf der Wanderung durch die Eukalyptuswälder von Magnetic Island wird einem ein weiteres Mal die Bedeutung "Trockenwälder" so richtig bewusst.

Wir nähern uns dem Ende unserer Fahrt von Surfers Paradise nach Cairns, dem Tor zum Great Barrier Reef. Das UNESCO Weltnaturerbe und größte Korallenriff der Erde ist zwar auch von anderen Standorten zugänglich, doch keiner bietet so viele Möglichkeiten wie Cairns. Die quirlige Stadt ist auch ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Atherton Tablelands und das Bergdorf Kurunda. Letzteres ist zwar ein reiner Touristenort, aber die Gondelfahrt über den Regenwald lohnt sich allemal. Absoluter Höhepunkt der Australienreise war jedoch der Helikopterflug über das Great Barrier Reef.

Abschließend fliegen wir von Cairns nach Sydney, erleben dort ein etwas anderes Weihnachten und besuchen die Blue Mountains. Der Abschied von Australien fällt uns relativ leicht, da wir noch unsere Reise durch Neuseeland vor uns liegen haben.

Insgesamt haben wir einen sehr positiven Eindruck von Australien mitgenommen. Die Menschen sind sehr aufgeschlossen, hilfsbereit und jederzeit gerne zu einem Small Talk bereit. Das Straßennetz ist gut ausgebaut, auch weitere Strecken lassen sich stressfrei zurücklegen. An einigen Stellen um Brisbane ist zu beachten, dass eine geringe Mautgebühr anfällt, deren Bezahlung etwas umständlich ist. Auf unserer nächsten Neuseelandreise werden wir nochmals einen Abstecher nach Sydney machen, da die Zeit für diese Stadt und die Blue Mountains etwas knapp bemessen war. Auch Cairns bzw. das Great Barrier Reef möchten wir nochmals besuchen und uns mehr Zeit zum Schnorcheln nehmen.

Zur Planung Ihrer Australienreise: Australien kompakt und speziell für Backpacker: Ein Jahr als Backpacker in Australien  oder zur Einstimmung bzw. um die Erinnerungen frisch zu halten: Australien in 100 Tagen: Der Kinofilm

Unsere einzelnen Stationen in Australien im Detail.

Anita Knöller

Schreiben ist ihre Leidenschaft. Sowohl beruflich als Redakteurin verschiedener Fachmagazine, als auch privat als Bloggerin des Reiseportals www.reise-ass.com und des Frauenportals www.portal-fuer-die-frau.com

Wer Interesse an redaktionellen Texten hat, kann sich auf www.focus-on-business.de über ihre Leistungen informieren.

Login to post comments
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen