Einreisebestimmungen Indonesien

Für die Einreise nach Indonesien benötigen deutsche Staatsangehörige ein Visum, das für 25 USD bei der Einreise an den Flug- und Seehäfen erworben werden kann. Dieses Visum berechtigt für einen Aufenthalt bis zu dreißig Tagen. Bezahlt werden kann nur mit Bargeld. Eine einmalige Verlängerung um weitere 30 Tage ist bei den Zweigstellen der indonesischen Einwanderungsbehörden gegen Zahlung von 20 USD möglich. Bei längeren Aufenthalten und für eine Erwerbstätigkeit bzw. einen Studienaufenthalt, muss das Visum vor der Einreise bei der indonesischen Auslandsvertretung beantragt werden.

Die Einreise ist mit einem mindestens noch sechs Monaten gültigen Reisepass oder mit einem vorläufigen Reisepass möglich. Ein Personalausweis ist nicht ausreichend. Nach der Einreise besteht eine Registrierpflicht. Bei Hotelaufenthalt erfolgt diese automatisch, bei Privatunterkunft sollte der Gastgeber darauf aufmerksam gemacht werden, damit dieser die Registrierung bei der zuständigen Behörde vornehmen kann.

Da sich Einreisebestimmungen ändern können, ist es ratsam sich beim Auswärtigen Amt über die aktuelle Situation zu informieren. Hier findet man auch Informationen zur Sicherheit, zu empfehlenswerten Impfungen und was man bei Genuss von Speisen und Getränken beachten sollte:

Auswärtiges Amt

Werbelinks

Die in den Beiträgen enthaltenen externen Links sind Werbelinks zur Finanzierung dieses Webauftritts. Die Inhalte der Artikel sind neutral verfasst, ohne äußere Einflussnahme und beruhen auf eigenen Erfahrungen der jeweiligen Autoren.