Südkorea

Jeju-do - die Sagenumwobene

Jeju-do oder auch Cheju-do ist eine subtropische Vulkaninsel, die größte Insel und kleinste Provinz Südkoreas. Do bedeutet zugleich Insel als auch Provinz. Aufgrund seines milden Klimas, der warmherzigen Gastfreundlichkeit und seiner bezaubernden Landschaft mit schönen Stränden, mit Klippen, Höhlen und Wasserfällen, ist Jeju-do ein ideales Reiseziel und wird auch das „Hawaii Koreas“ genannt. Die Insel ist insbesondere bei Hochzeitsreisenden sehr beliebt.

Weiterlesen: Jeju-do - die Sagenumwobene

Busan, die zweitgrößte Metropole Südkoreas

Die Nähe zum Meer prägt das Stadtbild
Busan ist die zweitgrößte Stadt mit dem größten und wichtigsten Hafen in Südkorea. Der Name gründet sich auf die Amphitheater ähnliche Ebene, die sich zur Küste hin erstreckt. Busan erreicht man von Seoul aus in ca. drei Stunden gut mit dem Hochgeschwindigkeitszug. Es verfügt aber auch über den internationalen Flughafen Gimhae. Zudem kann man die Express-und Intercity-Busse nutzen. Die Lage am Japanischen Meer ermöglicht überdies Überfahrten mit der Fähre nach Japan oder zur Insel Jeju-do.

Weiterlesen: Busan, die zweitgrößte Metropole Südkoreas

Die historischen Schätze von Gyeongju

Gyeongju war die Hauptstadt des Silla Königreiches. Einen Besuch des attraktiven Touristenanziehungspunktes sollte man nicht verpassen. Gyeongju liegt an der Küste des Japanischen Meeres. Hier finden sich zahlreiche historische Überreste, die den Glanz und die Pracht der einstiegen Dynastie trotz Modernisierung erahnen lassen.

Weiterlesen: Die historischen Schätze von Gyeongju

Seoul – eine Stadt, die niemals schläft

Das Handels- und Kulturzentrum Südkoreas
Mit einer Fläche von etwa 605 qkm und ca. 11.000 Einwohnern ist Seoul lt. Wikipedia die größte Stadt Südkoreas. Die Hauptattraktionen sind die fünf Paläste, die Wachablöse der Königlichen Wächter im Deoksu Palast, der Hangang Park, das National Museum, das War Memorial Museum, das Korean Volksdorf, das Nationaltheater, der Olympic Park, der Seoul-Turm und Namsan Berg. Seoul bietet sowohl eine Vielzahl an kulturellen Attraktionen, viele historische Denkmäler so wie auch vielseitige Einkaufsmöglichkeiten mit seinen großen Einkaufszentren im Kontrast zu traditionellen Märkten.

Weiterlesen: Seoul – eine Stadt, die niemals schläft

Werbelinks

Die in den Beiträgen enthaltenen externen Links sind Werbelinks zur Finanzierung dieses Webauftritts. Die Inhalte der Artikel sind neutral verfasst, ohne äußere Einflussnahme und beruhen auf eigenen Erfahrungen der jeweiligen Autoren.