Thailand - Das Land des Lächelns

Die Metropole Bangkok mit seinen Tempelanlagen, Märkten und Palästen.

Thailand ist ein begehrenswertes Reiseland, sowohl für Pauschalurlauber und Individualreisende. Für Backpacker – abgesehen vom Flug – ist das Königreich Thailand aufgrund der günstigen Lebenshaltungskosten besonders attraktiv.

Die Hauptstadt Bangkok mit ihren 50 Bezirken (Khet) ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Thailands und bietet besonders viele touristische Highlights. Sehenswürdigkeiten in Bangkok sind vor allem die Tempel mit unter anderem Wat Pho, ein buddhistischer Tempel mit der Hauptattraktion des Liegenden Buddha, einer vergoldeten Statue mit einer Länge von 46 Metern und 15 Metern Höhe, der Tempel des Smaragd-Buddha Wat Phra Kaeo, Wat Arun, Wat Saket als eine der ältesten buddhistischen Tempelanlagen in Bangkok, der Marmor-Tempel Benchamabophit und der Königliche Tempel Erster Klasse Wat Mahathat.

Da die Touristenattraktionen in Bangkok weit verstreut liegen, ist es wichtig, sich mit den Entfernungen und den Möglichkeiten dorthin zu gelangen im Vorfeld auseinander zu setzen. Da die Straßen in Bangkok permanent verstopft sind und es mehr als chaotisch zugeht, ist es nicht empfehlenswert, Bangkok mit einem gemieteten Fahrzeug zu erkunden, sondern öffentliche Verkehrsmittel vorzuziehen. Die Metro ist noch kaum ausgebaut. Ergänzend dazu gibt es im Norden den Skytrain. Zudem gibt es ausreichend Busverbindungen und allgegenwärtig sind Taxis. Tuk Tuks sind aufgrund der Luftverschmutzung, zumindest in der Rush Hour, kein besonders positives Erlebnis, im Gegensatz zu den Flussfahrten mit dem c. Das ist die einfachste, günstigste und zudem attraktivste Möglichkeit, einen Teil Bangkoks zu erkunden.

Neben den Tempeln sind der Große Palast, der Dusit-Palast, die Ananta-Samakhom-Thronhalle und der gänzlich aus Teakholz gefertigte Wimanmek-Palast einen Besuch wert. Der größte Park im Zentrum von Bangkok ist der Lumphini-Park. Gleich an einem der Ausgänge grenzt der Suan Lum Night Bazar an, der Abends bis um Mitternacht geöffnet ist. Ebenfalls sehenswert ist der Chatuchak Parkkomplex. In Chatuchak befindet sich zudem der landesweit größte Wochenendmarkt. Überhaupt ist Einkaufen in Bangkok ein besonderes Vergnügen. Märkte sind über die gesamte Hauptstadt verteilt. Und wer es moderner haben möchte, besucht eine der riesigen Shopping-Malls, wie beispielsweise Siam Paragon. Auch in Sachen Unterhaltung hat Bangkok einiges zu bieten. Ganz abgesehen von einer schier unübertrefflichen Anzahl an Restaurants. Gourmets kommen hier voll auf ihre Kosten.

Am 13. Juni 2014 wurde für alle Landesteile, einschließlich der Hauptstadt Bangkok, die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben. Somit verläuft das öffentliche Leben wieder weitgehend normal. Dennoch gilt es einige Sicherheitshinweise zu beachten. Laufend aktuelle Informationen bietet dazu das Auswärtige Amt.

Anita Knöller

Schreiben ist ihre Leidenschaft. Sowohl beruflich als Redakteurin verschiedener Fachmagazine, als auch privat als Bloggerin des Reiseportals www.reise-ass.com und des Frauenportals www.portal-fuer-die-frau.com

Wer Interesse an redaktionellen Texten hat, kann sich auf www.focus-on-business.de über ihre Leistungen informieren.

Login to post comments

Werbelinks

Die in den Beiträgen enthaltenen externen Links sind Werbelinks zur Finanzierung dieses Webauftritts. Die Inhalte der Artikel sind neutral verfasst, ohne äußere Einflussnahme und beruhen auf eigenen Erfahrungen der jeweiligen Autoren.