Mit der AIDAmar auf Kreuzfahrt

Kreuzfahrt mit der AIDAmarEine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt die ist schön …
Stimmt das auch? Das kann nur die eigene Erfahrung zeigen. Also hieß es für meine Mutter, meine 2 Brüder und mich: Planen wir mal eine Kreuzfahrt! Von vornherein war klar - wir stechen mit der AIDA in See. Doch wohin soll die Reise gehen? Atlantik oder Mittelmeer - nein, da ist die See viel zu rau für solche Landratten wie uns. Aber die Nordsee ist für Neulinge wie uns perfekt geeignet, da hier die Wellen - je nach gewählter Route - im Normalfall nicht so hoch sind. Also war klar - eine Nordeeroute muss es sein. Schon mal einen Schritt weiter. Welche Städte wollen wir anlaufen? Nach einiger Suche entschieden wir uns für die Route „Nordeuropa 1“ mit der AIDAmar.

Nachdem die Ziele feststanden wurden wir mit der nächsten Frage konfrontiert: Welche Kabinenart wählen wir? Innenkabine - nein, da hat man kein Tageslicht. Meerblick-Kabine - schon eher. Balkonkabine - wäre klasse, kommt aber auf den Preis an. Panoramakabine oder eine Suite kamen aus Kostengründen nicht in Frage. Die Wahl fiel auf 2 Meerblick-Kabinen - eine für die Jungs und eine für Mami und mich.

AIDA bietet auch geführte Ausflüge an. Also standen wir vor unserem nächsten „Problem“: Buchen wir die Ausflüge oder erkunden wir die Metropolen Southampton, Le Havre, Zeebrügge und Amsterdam auf eigene Faust? Die Internetseite von AIDA bietet da im Vorfeld schon sehr viel für ihre Kunden. Über einen geschützten Zugang kann man sich nicht nur eine Ausflugsbroschüre downloaden, sondern auch online viele Informationen zu den Ausflugsangeboten abrufen.

Vom Hafen Southampton aus entschieden wir uns für einen Besuch in Stonehenge. Nach Recherche im Internet kamen wir zu dem Entschluss, diesen Ausflug über AIDA zu buchen. Eine selbst organisierte Anreise wäre nur unwesentlich günstiger gewesen. Doch das Hauptkriterium für eine Buchung war der Umstand, dass man die Eintrittskarten für Stonehenge online vorbestellen muss. Dies ist nur nach Angabe von Tag und Uhrzeit möglich. Tag ist ja kein Problem. aber die Uhrzeit konnten wir beim besten Willen nicht angeben. Uns waren die Abfahrtszeiten an den diversen Bahnhöfen und Busstationen, die wir für die individuelle Tour hätten nutzen müssen, nicht bekannt. „Salisbury & Mysteriöses Stonehenge“ - diese AIDA-Tour wanderte also in unseren Online-Warenkorb.

Der Hafen in Le Havre stand für uns als Ausgangspunkt für einen Besuch in Paris recht schnell fest. Weil keiner von uns Vieren der französischen Sprache mächtig ist, kam nur eine Buchung über AIDA in Frage. Der Warenkorb wurde also um den Ausflug „Pariser Highlights & Kathedrale Notre-Dame de Paris“ erweitert. Diese Tour war die Einzige, die einen Fotostopp am Eiffelturm beinhaltete. Und dass war für uns ein Muss. Man kann ja nicht die französische Hauptstadt besuchen und das berühmteste Wahrzeichen der Stadt nicht sehen.

Für die Häfen Zeebrügge und Amsterdam wollten wir keine gebuchten Touren. Wir trauten es uns durchaus zu, diese Städte auf eigene Faust zu erkunden.

Abfahrtshafen Hamburg - wie kommen wir da am günstigsten hin? Zur Auswahl stehen Bahn, Fernbus, Flugzeug oder privater PKW. Auch hier half uns das Internet bei der Entscheidungsfindung.

• Fernbus - zwar sehr günstig, aber man ist tatsächlich 20 Stunden unterwegs! Also war dies keine Option für uns.
• Bahn und Flug- sehr bequem, weil man sich um nichts kümmern muss. Reinsetzen und los geht’s. Für 4 Personen aber doch recht teuer, wenn man kein Sparticket erwischt und immer an Zeiten gebunden ist. Das wollten wir dann doch nicht. weil wir den Besuch im Hamburger „Miniatur-Wunderland“ für unseren letzten Urlaubstag planten.

Wir entschieden uns für die Anreise nach Hamburg mit dem Auto. Wo parken in Hamburg? Dank der Erfahrungswerte meines großen Bruders buchten wir einen Hallenstellplatz bei „Parken & Meer“. Somit war sicher gestellt, dass der PKW während unserer Schiffsreise bestens untergestellt ist. Auch preislich ist dieser Anbieter sehr empfehlenswert. Außer dem PKW-Stellplatz für 7 Tage ist ein Shuttle-Service von der Parkfläche zum Kreuzfahrtschiff zu Beginn der Reise und am Reiseende von Kreuzfahrt-Terminal zurück zur Parkfläche enthalten. Nähere Infos für alle Kreuzfahrer: www.parken-und-meer.de

Jetzt hieß es Warten. „Noch 67 Tage bis zu Ihrer Reise auf der AIDAmar!“ Der über die AIDA-Homepage zur Verfügung gestellte „AIDA Countdown“ zählte jeden Tag am PC die Tage runter, bis es endlich losgeht. Wir nutzten diese Zeit und durchforsteten die Internetseite von AIDA und sammelten alle Infos zu „unserem Schiff“ - der AIDAmar.

 

Kreuzfahrt auf der Ostsee mit der AIDA

Schiffsdaten und technische Daten

Schiffslänge: 253,33 m

Schiffbreite: 32,2 m

Vermessung: 71.304 GT

Tiefgang: 7,3 m

Anzahl Decks: 14

Antrieb: Diesel elektrisch

Elektrische Leistung: 36.000 kW

 

 

AIDAmar - Highlights auf einen Blick

Bordleben Bordleben Body & Soul SPA Body & Soul Sport Restaurants und Bars
Theatrium Bordbibliothek Aromasauna Fitnessstudio Marktrestaurant
Casino AIDI-Lounge Bio-Sauna Kurse Bella Donna Restaurant
4D-Kino Cinemare Kids-Club Dampfsauna Jogging-Parcours East Restaurant (inkl. Sushi Bar)
AIDA Shop Hype Finnische Sauna Sportaußendeck California Grill
Fotoshop Internet Solarium Basketball Gourmet-Restaurant Rossini
Blütenmeer iTV Wellness Oase Volleyball Buffalo Steak House
Kunstgalerie Jacuzzis Wellness Suite Power Plate Brauhaus
Ausflugscounter LED Leinwand Anwendungen Golf Driving Cage Anytime Bar (Diskothek)
Konferenzräume Wäschereinigung Friseur   10 weitere Bars
  Waschsalon Erlebnisdusche    

 

Quelle: www.aida.de

Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnen konnte: Wir stachen nicht mehr zu Viert, sondern nur noch zu Dritt in See. Mein kleiner Bruder verlor seinen Kampf gegen den Krebs und verstarb genau 4 Wochen vor Reisebeginn. Anfangs überlegten wir kurz, ob wir überhaupt reisen sollen. Wir entschlossen uns aber dann dazu, dass wir die Reise FÜR den kleinen Bruder antreten und alles so durchführen, wie er es mit uns geplant hatte. Alle Wünsche, die Brüderchen in der Vorbereitungsphase geäußert hatte in Bezug darauf, was er alles unternehmen will, wurden jetzt von uns umgesetzt. Er begleitete uns nicht nur in unseren Herzen, sondern auch mit einem DIN A3-großen Bild, das bei allen unseren Ausflügen mit dabei war und auf sehr vielen Erinnerungsfotos zu sehen ist. Außerdem trugen wir fast täglich ein T-Shirt mit seinem Konterfei und dem Spruch „Dies ist deine ganz persönliche Reise!“. Nur zur Info: Wir hatten jeder 2 Stück dieses speziellen T-Shirts dabei. Also gab es keine „Geruchsbelästigung“ für die anderen Kreuzfahrer.

Fotos: Ulrike Tenzer 

AIDA Kreuzfahrtführer: 

Kreuzfahrtführer Metropolenroute 4 mit AIDA - App & Buch - Reiseführer

Werbelinks

Die in den Beiträgen enthaltenen externen Links sind Werbelinks zur Finanzierung dieses Webauftritts. Die Inhalte der Artikel sind neutral verfasst, ohne äußere Einflussnahme und beruhen auf eigenen Erfahrungen der jeweiligen Autoren.